Pfannenbrot

Ich habe bei Jana vom Youtube Kanal JANAklar öfter in der instagram Story gesehen, dass sie Pfannenbrot gemacht hat. Als ich mal kein Brot im Haus hatte, aber gern welches essen wollte, fiel mir das wieder ein und ich suchte nach einem Rezept.

Ich habe dieses von chefkoch.de ausprobiert. Dafür brauchst du:

300g Mehl

1 TL Backpulver

1 TL Salz

1 EL Öl

200ml Flüssigkeit (Wasser, Milch, Joghurt,…)

optional Gewürze, Kräuter,…

Pfannenbrot

Diese Zutaten gibst du in eine Schüssel und verrührst alles zu einem glatten Teig. Ich gebe gern einige Kräuter in den Teig, damit die Brote einen tollen Geschmack bekommen. Du kannst auch Zwiebeln, Schinkenwürfel, Nüsse oder was du sonst an Zusätzen magst, im Teig verarbeiten. Diesen lässt du dann 10 Min. ruhen. Der Teig ist recht klebrig und etwas zäh.

zäher Teig

Dann erhitzt du eine beschichtete Pfanne. Teile den Teig in Portionen und backe diese nacheinander in der Pfanne aus. Im Rezept steht, dass man Öl in die Pfanne geben soll, es klappt aber auch ohne, wenn die Pfanne gut beschichtet ist. Die Brote werden von beiden Seiten in der Pfanne gebacken. Dadurch, dass der Teig recht zäh ist, kannst du auch eine Portion Teig mit einem Löffel in die Pfanne geben und den Klumpen dann nach dem Wenden einfach platt drücken, damit es zu einem Fladen wird.

Pfannenbrote

Mich haben die Brote an Pita erinnert. Du kannst auch diese Pfannenbrote aufschneiden und mit leckeren Dingen füllen oder sie als Brot essen und mit etwas bestreichen oder belegen. Sie machen sich ebenfalls gut als Zugabe zu Suppen. Je nachdem was du alles in den Teig gemacht hast, kannst du sie auch ohne alles einfach so essen. Ich mag das Rezept echt gern, da es einfach ist und man ohne Hefe leckeres Brot hat.

Vielleicht probierst du das ja mal aus. Wir haben noch weitere Rezepte in unserer Rezeptkategorie. Lass es dir schmecken.

Eri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*