Das Igelshirt

Ich habe für eine liebe Freundin zum Geburtstag ein T-Shirt genäht. Sie hat schon seit sie Kind ist ein Igelkuscheltier (die Geschichte dahinter findest du in diesem Blogbeitrag) und daher habe ich dieses Motiv gewählt. Das Stoffpanel habe ich bei einem Ausverkauf eines Stoffladens ergattern können. Dies war eine Eigenproduktion des Ladens, sodass es das wahrscheinlich nicht mehr zu kaufen gibt. Als Schnittmuster habe ich das Shirt Sara von pattydoo gewählt, da es ein locker sitzendes Shirt sein sollte.

Igelshirt Material

Da das Panel nicht groß genug war, hatte ich Kombistoff (farblich passenden Baumwolljersey) dazu gekauft. Im Schnittmuster Sara gibt es optional eine Passe im oberen Bereich, die man an das Shirt annähen kann, sodass eine Teilung in Vorder- und Rückteil entsteht. Ich habe diese Teilung nur für das Vorderteil gebraucht. Diese Schnittlinie hat nicht ganz gepasst, deswegen habe ich einfach das Schnittteil für das Vorderteil auf das Panel aufgelegt und dann geschaut was ich noch dran nähen muss.

Diese Passe habe ich mit 1cm Nahtzugabe zugeschnitten und an das Panel angenäht. Dann konnte ich ganz normal mit dem Schnittmuster arbeiten. Das Rückteil habe ich ohne Teilung zugeschnitten und vernäht.

Panel an das Schnittmuster anpassen

Dann war das Geschenk auch schon fertig. Meine Freundin hat sich sehr über das Shirt gefreut.

fertiges Igelshirt

Hast du schon einmal selbst genähte Kleidung verschenkt?

Eri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*