Schneewittchenmuffins

Diese Muffins mache ich gern, wenn ich etwas mehr Zeit und Lust zum Backen habe. Ich habe eine Weile gesucht, das Rezept aber nicht online gefunden, daher weiß ich leider nicht wo ich es her habe. Aber in meinem Rezeptbuch steht es so drin:

Zutaten

80g Butter

40g Zucker

2 Eier

40g weiße Schokolade

40g dunkle Schokolade

150g Mehl

1 TL Backpulver

150g Kirschen aus dem Glas(abgetropft)

Bei Schneewittchen denken viele wahrscheinlich eher an Äpfel, wenn man ein Obst nennen müsste. Diese Muffins heißen wegen der Beschreibung Schneewittchens im Märchen mit  Haaren schwarz wie Ebenholz – dunkle Schoki – Haut so weiß wie Schnee – weiße Schoki – und Lippen so rot wie Blut – Kirschen – so, denke ich.

Zubereitung

Zuerst die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Dann die Eier einzeln unterschlagen. Die Schokolade soll im Wasserbad geschmolzen werden, du kannst es auch in der Mikrowelle versuchen, je nachdem was dir lieber ist. Das dauert ja u.U. ein bisschen und während du wartest kannst du schon mal das Mehl und das Backpulver vermengen und zu dem Eier-Butter-Zucker-Gemisch hinzugeben.

Dann teilst du den Teig in zwei Hälften. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, gibst du zu einer Hälfte die dunkle Schokolade und zur anderen die weiße hinzu und rührst diese unter. Man kann auch mehr Schokolade nehmen und bspw. dafür den Zucker weglassen.

Den Teig gibst du dann in ein Muffinblech oder Förmchen, natürlich in jedes Förmchen von beiden Teighälften. Dann drückst du noch in jeden Muffin mindestens eine Kirsche und dann kommen sie in den Ofen. Ich hatte meist ca. 8 bis 10 Stück raus.

In meinem Rezept steht leider keine Angabe bei wieviel Grad und wie lange die Muffins in den Ofen sollen.  Ich habe mich dann für die Standard 180°C Umluft entschieden und nach 10 min. immer wieder reingeguckt. Meist sind es so 15 bis 20 min.

Diese Muffins haben sich immer großer Beliebtheit erfolgt und ich habe sie auch zu meinem letzten Geburtstag gemacht. Zu dem Beitrag dazu kommst du hier.

Eri

1 Kommentar zu „Schneewittchenmuffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*