Roter Couscoussalat

Ich habe einen Couscoussalat ausprobiert, den ich mit zu einer Geburtstagsparty nahm, auf der gegrillt wurde. Dabei habe ich mich an diesem Chefkoch-Rezept orientiert. Als Portionsmenge hab ich 10 angegeben.

Für eine Schüssel voll braucht ihr folgende Zutaten:

3 Tassen (Vollkorn-)Couscous (Ich habe eine kleine Kaffeetassse zum Abmessen benutzt. 3 Tassen entsprechen etwa 400-450g)

4,5 Tassen Wasser 

1 Gurke

2 rote Paprika

kleine Tomaten

1 Bund Petersilie

4,5 EL Hanföl

7,5 EL Leinöl

4,5 EL Tomatenmark, 3-fach konzentriert

1 Zitrone (den Saft davon)

Gewürze: Oregano, Petersilie, Basilikum, Pfeffer, Paprika edelsüß, Knoblauch

 

Zuerst gebt ihr den Couscous in einen Topf und übergießt ihn mit ausreichend kochendem Wasser. Das Ganze dann abdecken und 5-10 min quellen lassen.

Währenddessen das Gemüse und die Petersilie klein schneiden und dann mit dem fertigen Couscous vermengen.

Nun das Dressing anrühren. Hierzu das Öl, das Tomatenmark, den Saft einer Zitrone und Gewürze nach Belieben gründlich verquirlen. Ich habe schwarzen Pfeffer, Paprika edelsüß und Knoblauch in Pulverform und Basilikum, Petersilie und Oregano getrocknet zum Würzen verwendet. Du kannst natürlich auch frische Kräuter und frischen Knoblauch verwenden. Im Rezept wird Zitronenmelisse verwendet, die hab ich im Supermarkt allerdings nicht gefunden. Ich wüsste auch nicht, dass ich diese schon mal dort gesehen habe, aber vielleicht habt ihr sowas ja im Garten wie meine Mama. 😀 (Das war ihr Hinweis, als ich sie fragte, ob sie wisse, wo ich Zitronenmelisse herbekommen könnte…)

Dieses Dressing gibst du dann über den Salat und rührst alles gut um. Bis du los musst oder bis die Gäste zu dir kommen, stellst du das Ganze einfach in den Kühlschrank. Fertig. 🙂

Der Salat ist nicht allzu würzig, aber mir hat er gut geschmeckt. Ich habe ihn dann drei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und ihn anschließend in meiner praktischen Salatschüssel mit integriertem herausnehmbaren Kühlakku (gabs irgendwann mal bei Tchibo. Geiles Teil) zur Party transportiert.

Probier‘ das Rezept doch mal aus und schreib uns gern, wenn du Verbesserungsvorschläge und/oder Tipps hast. 🙂

Eri

2 thoughts on “Roter Couscoussalat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*