Das Wassermelonenkleid

Hallo,

heute möchte ich dir mein Wassermelonenkleid vorstellen. Dieses habe ich nach dem Schnittmuster „Marie“ von pattydoo geschneidert und einen Stoff von einem Laden bei uns in Berlin namens „Traumbeere“ verwendet. Dieser hat auch einen Onlineshop.

Fridolin hatte mir einen Nähtag am Ende unseres Urlaubs verschafft, indem er mit dem Zwerg seine Oma besuchen gefahren ist, diesen Tag habe ich dann gleich einmal dazu genutzt meiner Garderobe, die in letzter Zeit sich nicht mehr groß verändert hat, ein neues Kleid hinzuzufügen. Nebenbei habe ich ein schönes Hörbuch gehört und den Tag in vollen Zügen genossen.

Die Schwierigkeit bei diesem Stoff lag darin, bei den Abnähern die Streifen wieder sauber aufeinander treffen zu lassen. Manchmal ist mir das ziemlich gut gelungen, aber manchmal war es auch leicht versetzt. Naja kein Kleid ist perfekt. Ich bin trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Außerdem erkennt man, wenn man genau hinschaut, dass das Muster des Stoffes eine Richtung hat. Ich hatte jedoch nicht genügend Stoff gekauft, um diese Richtung beachten zu können. Die Musterrichtung ist jedoch nicht so dominant. Auf dem Rücken zeigen die großen Melonenstücke nun nach oben und vorne sind sie nach unten gerichtet.

Obwohl ich mit den Streifen so sorgfältig nähen und vorher auch zuschneiden musste, hatte ich das Kleid in wenigen Stunden fertig genäht. Mit einem einfarbigen oder weniger aufwendigen Muster ist es wahrscheinlich kein Problem diesen Schnitt in drei Stunden (spätestens) fertig genäht zu haben. Eine Anpassung würde ich bei einer weiteren Marie dennoch vornehmen wollen. An meinen Armausschnitten steht der Stoff ein wenig ab. Ich muss mich allerdings noch dazu belesen, wie ich das genau machen werde. Ob ich das Schnittmuster anpasse oder beim Nähen einen Kniff einbaue, weiß ich noch nicht.

Kennst du dieses Problem und hast für dich bereits eine Lösung gefunden? Die würde mich sehr interessieren.

Hast du die Marie schon einmal genäht? Wie gefällt dir das Schnittmuster?

Ich wünsche dir einen wunderbar kreativen Tag

Helen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*