Sailor Moon Brosche

Ich habe meiner besten Freundin zu Weihnachten einen Sailor Moon Moon Stick (hier kommst du zum Beitrag) gebastelt. Nun hatte sie Geburtstag und ich dachte mir ich erweitere ihre Accessoires um eine Sailor Moon Brosche (Habe mich für die Crisis Moon Compact entschieden, weil ich die am schönsten fand). Hierfür habe ich eine Taschenklappbürste mit Spiegel mit einem Motiv aus Schrumpffolie versehen. Inspiriert dazu hat mich dieses Video von breedingunicorns.

Du brauchst

  • Schrumpffolie
  • Stifte
  • Schere
  • Klappbürste
  • (Heiß)Kleber
  • evtl. das Motiv zum Abpausen
  • durchsichtigen Nagellack

Ich habe mir zuerst das Motiv ausgedruckt, damit ich es abpausen kann. Da die Folie recht durchsichtig ist, klappt das ziemlich gut. Bis ich die richtige Größe hatte, musste ich ein bisschen rumprobieren. In der Anleitung, die meiner Folie beilag, stand sie würde auf ca. 40% der Originalgröße schrumpfen. Meine Prozentrechnungsfähigkeiten halten sich leider sehr in Grenzen, also hab ich die Klappbürste ausgemessen und das Motiv in der Höhe erst doppelt so groß gemacht. Das reichte dann nicht aus und schlussendlich habe ich es ungefähr auf das Dreifach vergrößert. Viel größer hätte ich es aber auch nicht machen können, da meine Folie A4 groß ist, und das Motiv nun das Blatt fast vollständig ausfüllte.

 

Dann überträgst du dein Wunschmotiv auf die Folie. Meine hatte eine raue und eine glatte Seite und ich habe auf der rauen gemalt. Tipp: Nimm für die Umrisse am besten einen wasserfesten Stift/einen Permanent Marker, so verwischt dir nicht alles. Das Problem hatte ich  erst bei einem Versuch, bei dem ich einen normalen Fineliner benutzt habe. Ansonsten kannst du eigentlich alles an Stiften benutzen. Ich habe mich für Buntstifte entschieden, da ich davon am meisten Farbnuancen besitze. Ich habe dann also mein Motiv ausgemalt und damit ich nicht die ganze überschüssige Farbe an den Händen habe, legte ich mir ein Papier auf die Stellen, die ich schon angemalt hatte.

links Permanentmarker - rechts Fineliner

Nach dem Ausmalen habe ich die Umrisse noch einmal mit dem wasserfesten Stift nachgezogen und dann das Motiv ausgeschnitten. Pass hierbei bitte auf. Die Folie ist sehr scharfkantig und wenn du Kurven schneidest, mach dies bitte vorsichtig, da die Folie auch einreißt.

Wenn du einen Anhänger machen möchtest, solltest du jetzt ein Loch in die Folie machen. Mach es nicht zu klein, denn auch das schrumpft zusammen.

Nun kann das Ganze in den Ofen. Halte dich dabei an die Angaben, die du zu deiner Folie hast. (Bei mir waren es 170°C) Lege deine Stücke auf ein Blech mit Backpapier und schieb es dann bei der angegebenen Temperatur in den Ofen. Die Folie krumpelt sich dann zusammen und zwischenzeitlich denkt man „ohje, das schmilzt bestimmt alles zu einem Klumpen zusammen“ aber keine Sorge, die Folie glättet sich dann wieder. Wenn die Folie wieder glatt liegt, kannst du dein Werk aus dem Ofen nehmen. Bei mir war das nach 1:34min. Die Folie ist, wie der Name schon sagt, jetzt geschrumpft und recht stabil/hart.  

Jetzt kannst du dein Motiv weiterverwenden. Ich habe meins auf der Rückseite noch mit durchsichtigem Nagellack überzogen, damit die Farbe nicht abblättert und das fertige Motiv dann auf die Klappbürste geklebt. Schon war die Brosche fertig.

Was braucht man deiner Meinung nach noch für ein Sailor Moon Kostüm? Hast du schon mal selbst Accessoires für ein Kostüm gebastelt?

Eri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*