Fensterbild Schneeflocken

Hallo,
bei uns in Berlin will es dieses Jahr mal wieder so gar nicht schneien. Deshalb habe ich mir überlegt unsere Fenster mit Schneeflocken zu dekorieren, damit es wenigstens ein bisschen winterlich aussieht, wenn wir bei uns aus dem Fenster schauen. Bestimmt kennst du diese Papierschneeflocken. Ich habe vor Kurzem festgestellt, dass es überhaupt nicht schwer ist, diese kleinen Kunstwerke selbst herzustellen. Vielleicht warst du genauso unwissend wie ich und hast sie immer nur bewundert und dich gefragt, wie man die so schön gleichmäßig hinbekommt.
Hier nun die benötigten Materialien und die Anleitung in wenigen einfachen Schritten:

Material

  • Druckerpapier (80 g/m²)
  • Schere
  • Bleistift
  • Zirkel

Anleitung

  1. Auf ein normales Druckerpapier mehrere Kreise beliebiger Größe mit einem Zirkel zeichnen.
  2. Die Kreise ausschneiden.
  3. Die Kreise halbieren und anschließend den Halbkreis in Drittel falten. Ich hoffe du kannst auf dem Foto (Nummer 1) erkennen, wie das gefaltet werden soll.
  4. Auf dem nun vor dir liegenden Sechstelkreis eine Struktur für die Schneeflocke zeichnen.
  5. Struktur ausschneiden. (Nummer 2)
  6. Vorsichtig auffalten und fertig. (Nummer 3)

Der Kreativität kann man beim Zeichnen freien Lauf lassen. Du kannst deine Schneeflocke mit Zacken, Kreisen, Rauten und Löchern ausstatten. Was auch immer dir gefällt. Ich habe festgestellt, dass die Schneeflocken eigentlich immer sehr schön werden, wenn man sich bei der Faltung vorher Mühe gegeben hat. Bei keiner der Schneeflocken habe ich mich an eine Vorlage gehalten und auch nicht versucht zwei Mal die gleiche Schneeflocke zu zeichnen, denn schließlich sind auch die echten Schneeflocken jede für sich einzigartig. Ich empfehle immer nur an den Rändern des Sechstelkreises die Struktur zu zeichnen und nicht noch etwas dazwischen. Ich fand es machte das Ausschneiden nur schwieriger und hübscher fand ich es am Ende auch nicht.

Um die Schneeflocken dann an die Fentserscheibe zu bekommen, benötigst du übrigens keinen Kleber oder ähnliches, sondern nur Wasser. Aus diesem Grund solltest du auch nur normales Druckerpapier verwenden und keinen dickeren Karton. Natürlich darf das Druckerpapier auch bunt sein, wenn dir das besser gefällt.

Ich habe meine Schneeflocken mit einer Sprühflasche befeuchtet und dann an die Fentserscheibe geklebt. Sie halten jetzt schon mehrere Wochen. Natürlich empfiehlt es sich vorher die Fenster einmal zu putzen. Ich mag es überhaupt nicht Fenster zu putzen, aber das Anbringen eines neuen Fensterbildes motiviert mich dann doch dazu. Außerdem solltest du ein weiches Tuch bereit halten, wenn du die Schneeflocken an die Fensterscheibe klebst, denn häufig laufen ein paar Wassertropfen die Scheibe herunter. Diese Tropfen können mit dem weichen Tuch dann schnell abgetupft werden, ohne die Schneeflocke zu beschädigen.

Ich wünsche dir viel Spaß bei dieser sehr leichten, schnellen und überraschend schönen Fensterdekoration.


Helen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*