Geburtstagskarten 2020 Teil 4

Zum Jahresabschluss präsentiere ich noch die Geburtstagskarten, Babykarten und eine Chanukkakarte aus dem vierten Quartal von 2020. Ich beginne mit den Geburtstagskarten.

Geburtstagskarten

Auf dieser Karte ist der Bärensticker der Star. Diesen habe ich auf ein Stück Papier mit einem Blättermuster geklebt und noch einige Glitzersticker hinzugefügt.

Karte mit Bärenmotiv

Tierisch ging es auch bei dieser Karte zu. Hier habe ich ein etwas kleineres Papier genutzt und das Band mit doppelseitigem Klebeband darauf befestigt. Die Enden des Bandes verschwinden auf der Rückseite des Papiers. Das kommt dann auf die Karte. Dann habe ich den Igel (ein Papierstanzteil) mit 3D Klebepads angebracht. Der Schriftzug und die Glitzersteine komplettieren die Karte.

Karte mit Igelmotiv

Bei der nächsten Karte habe ich einen gemusterten Kartenrohling aus einem Kartenbastelset genommen und diesen verschönert. So kamen in die linke Ecke die beiden Papiere, die aussehen als wären sie Teile eines Kreises. Das Schaf ist ein Sticker und die Wimpelkette links oben ist ein dazu passendes Papierstanzteil. Die andere Wimpelkette rechts oben, habe ich selbst ausgestanzt und hier aufgeklebt. Zum Schluss habe ich noch den Schriftzug hinzugefügt.

Karte mit Schafmotiv

Einer Freundin habe ich eine Einhornkarte gebastelt. Hierfür habe ich erst ein Stück Papier mit Aquarelloptik zurecht geschnitten. Das fungiert als Hintergrund. Darauf habe ich dann rechts den Einhornsticker geklebt und links oben zwei Blätterstanzteile und eine Blüte arrangiert. Zuletzt noch den Geburtstagsgruß dazu schreiben und die verbleibenden zwei Ecken mit Glitzersteinen ausgestalten.

Karte mit Einhornmotiv

Mit verschiedenen Papieren habe ich noch eine Karte gebastelt. Dazu habe ich noch einen Spruchsticker, einen Herzsticker und viele Glitzersteine kombiniert.

Spruchkarte

Babykarten

Es gab bei vier Freundinnen Nachwuchs und somit habe ich vier Karten gebastelt.

Meine Winnie Pooh Karte habe ich gebastelt, bevor ich wusste, dass das Babyzimmer des Erdenneulings mit Winnie Pooh Bildern dekoriert wird. Ich habe einen 3D Block mit Winnie Pooh Motiven. Da habe ich mir ein schönes Motiv ausgesucht und dieses mit verschieden dicken 3D Klebepads zusammengesetzt. Das habe ich dann auf die Karte auf den orangen Hintergrund geklebt. Die Freundin, die das Kind bekam, hatte mir vorher noch einige Stanzen geschenkt, die sie selbst nicht nutzt, u.a. das „Hooray“. Das habe ich dann gleich für ihre Babykarte benutzt. =D Mit kleinen gestanzten Schmetterlingen und Glitzersteinen wurde die Karte dann komplett.

Winnie Pooh Babykarte

Zwei weitere Karten mit dem Spruch „Hurra du bist da!“ folgten noch. Die Idee mit der Wolke hatte ich bei Pinterest gesehen und fand ich so niedlich, dass ich gleich zwei davon gemacht habe. Außerdem ist das sehr genderneutral. =) Hierfür schneidest du einfach eine Wolke in der gewünschten Größe aus, malst dieser ein Gesicht und fädelst sie auf eine Schnur/ein Stück Garn auf. Das klebst du dann mit Washi Tape auf deine Karte. Ich habe dann den Spruch darunter geschrieben und mit einem Herzstempel in einer Farbe ganz viele Herzchen ringsrum gestempelt. Glitzersteine kannst du nach Wahl natürlich auch noch hinzufügen.

Wolkenkarte
Wolkenkarte

Für Helen habe ich mir etwas Besonderes ausgedacht. Ich hatte solche Spinner Karten (Spinner Card, von englisch to spin = drehen) gesehen und fand den Effekt toll. So habe ich erst ein Loch in die Karte geschnitten und dann zwei gleich große Kreise zugeschnitten, die bequem in das Loch passen. Diese habe ich dann mit dem selben Motiv bestempelt und an einen Faden geklebt. Der Faden kommt mittig zwischen die beiden Kreise. Das Motiv wird dann im Loch platziert und die Fadenenden ober- und unterhalb gut befestigt. Dann kannst du die Karte dekorieren. Ich habe außen etwas schräg ein Stück Papier aufgeklebt und dann mit vielen kleinen Schmetterlingen und Glitzersteinen die Karte verziert. Da man durch das Loch auch die Innenseite sieht, habe ich ein Washi Sheet (im Prinzip ist das genau wie Washi Tape nur in riesig, hier war das Blatt 15 x 15 cm groß) zugeschnitten und aufgeklebt. Ein Rest befindet sich auch als Streifen vorn auf der Karte. Nun kannst du das Element etwas eindrehen (nicht zu oft, sonst reißt der Faden eventuell) und die Karte schließen. Wenn die Karte geöffnet wird, dreht sich dann das Motiv. Ich hab ein kleines Handyvideo gemacht, in dem sieht man das ganz gut. Falls du zu so einer Karte eine Videoanleitung anschauen möchtest, schau dir dieses Video von Liebesfuchs an. Das Motiv kann dann auch immer wieder eingedreht werden und so können auch die Großen ein bisschen spielen. =D Das dazu gehörige Scrapbook für Helens zweites Kind habe ich auch schon verbloggt.

Babykarte Spinner Karte Schmetterling

Chanukkakarte

Nachdem ich mit meinen Weihnachtskarten fertig und diese alle in der Post waren, fragte mich ein Kommilitone, ob wir uns nicht auch Karten schicken wollen. Er hat jüdische Wurzeln und feiert kein Weihnachten. Deswegen hat er mir eine Weihnachtskarte geschickt und ich ihm eine Chanukkakarte. Ich hatte zuvor noch keine gebastelt und alles was ich bei Pinterest fand, war sehr klassisch, aber dann dachte ich warum auch nicht. Klassisch ist auch gut. Also nahm ich mir ein Stück Papier mit blauem Aquarellhintergrund und malte darauf eine Chanukkia (so heißt der Chanukkaleuchter). Unten auf dem Fähnchen steht in Hebräisch der Festtagsgruß für Chanukka „Chanukka sameach“ und da ich nicht wusste, ob er Hebräisch spricht/lesen kann, habe ich noch happy Chanukka hinzugefügt. Das Fähnchen habe ich mit 3D Pads hervorgehoben. Er hat sich sehr darüber gefreut.

Chanukkakarte

Das waren also die letzten Karten für dieses außergewöhnliche Jahr. Ich werde im nächsten Jahr auf jeden Fall weiter Karten basteln, denn das macht mir echt großen Spaß und ist eine sehr entspannende Abendbeschäftigung.

Wir wünschen dir einen guten Rutsch. Komm gut und gesund (!) rüber ins neue Jahr. Wir freuen uns, wenn du auch im nächsten Jahr wieder auf unserem Blog vorbeischaust. Pass gut auf dich auf und bis bald.

Eri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*