Regenbogen Scrapbook Babyalbum

Eine Freundin hatte am Wochenende Babyparty und ich habe sie im Vorhinein gefragt, ob sie ein Scrapbook für ihr Baby möchte, denn so ein Album macht viel Arbeit und es wäre schade, wenn es dann ungenutzt im Schrank steht. Sie wusste erst nicht so genau, weil sie es schon schön findet, aber sich wahrscheinlich allein nicht hinsetzt, um es zu befüllen. Deswegen schlug ich vor, dass sie einen Gutschein fürs gemeinsame Befüllen (also sie mit mir gemeinsam) dazu bekommt und dann war sie begeistert und stimmte zu. Vorgaben hatte ich keine. Sie ist genauso wie ich nicht so großer Fan von typischen pink-blau-Genderfarbengedöns (ich würde eigentlich ein anderes Wort dafür finden, aber wir wollen ja nicht ausfallend werden…) und möchte lieber alles bunt machen. Deswegen habe ich mich grob für das Thema bunt, Regenbogen mit etwas Winnie Pooh entschieden. So hat jede der sechs Seiten eine andere Farbe des Regenbogens – rot, orange, gelb, grün, blau, lila.

Material

Papier in verschiedenen Farben und Stärken

besondere Kartenrohlinge

Pappe für den Einband

Klebemittel deiner Wahl (doppelseitiges Klebeband, Flüssigkleber, Klebestift,…)

Schere, Falzbein, Stift, Lineal, Cutter

Band, Magnete

Deko (Glitzersteine, Sticker, Washi Tape, Stanzteile,…)

Scrapbook liegend von unten. die seitenkanten sind zu sehen

Grunddaten

Das Album hat wie schon gesagt sechs Seiten. Diese haben ein Grundmaß von 15 cm x 15 cm. Der Einband ist 16 cm x 16 cm. Ich habe hier die 1 cm Bindung genutzt und somit hat der Buchrücken eine Breite von 7 cm. Bei dieser Bindung befindet sich an jeder Seite eine 1 cm breite Klebelasche, die für die Bindung genutzt wird. Daran wird die Seite dann einfach ins Album eingeklebt.

Den Einband habe ich genauso gemacht wie immer – Pappe zuschneiden, auf ein großes Stück Papier kleben, Papier umschlagen und innen festkleben, innen mit Papier verkleiden. Wenn du das genauer sehen möchtest, schau in diesem Beitrag zu meinem allerersten Scrapbook vorbei. Hinten auf der Innenseite habe ich noch eine große Tasche angebracht. Dort kann man diverse Dinge sammeln.

Ich arbeite wie immer mit einem Bandverschluss. Das gefällt mir nach wie vor am besten.

Ein buntes Cover mit Winnie Pooh Motiven, viel Glitzersteinen und einigen Stanzteilen in gelb und orange
Das Backcover in lila und grünlichen Tönen mit Winnie Pooh Charakteren und einer große Wipelkette quer rüber außerdem Sterne, ein Herzlolli, Herzchen, ein Cupcake und ein Holzschild mit with love schrift
Tasche aus Papier mit risa-weiß Verlauf und leichtem Kästchenmuster. Tasche it im BAckcover, darin steckt eien kleine bruane Karte. Der Hintergrund ist ein Papier mit Heißluftballons
Buchrücken mit einem Regenbogen, Winniepooh und I-Ah und sehr vielen Glitzersteinen
Pinkes Band mit gestichtem weißen Rand als Verschluss

Seitengestaltung

Seite 1

Auf der Vorderseite der ersten Seite habe ich einen Kartenrohling benutzt. Dieser ist, wenn man ihn aufgeklappt hinlegt dreiteilig mit einem Fenster. Ich habe dann einen Teil so zugeklebt, dass eine Tasche mit Fenster entsteht, wo dann ein Foto reingesteckt werden kann. Als Platzhalter habe ich einen Tag reingesteckt. Bevor ich das auf die Seite aufgeklebt hab, habe ich als Verschluss noch ein Band angeklebt. Man kann also das Band lösen und die Tasche mit dem Fenster nach rechts aufklappen, um dort noch zwei weitere Fotos unterzubringen. Ich habe diese Karte dann so angebracht, dass darunter noch eine seitliche Tasche entstand, in die ich einen weiteren Tag gesteckt habe. Dafür bringt man einfach nur an drei Seiten Klebemittel an und so entsteht die Tasche.

Auf der Rückseite habe ich ein Tor gewählt, das nach links und rechts aufgeht. Auf der Innenseite befindet sich mittig eine Tasche mit einem Tag. Verschlossen wird das Ganze von einem weiteren Tag, den ich mit Ecken am Papier festgemacht habe. So bleibt es auch ohne Band oder Magnete geschlossen.

Seite 2

Die orange Seite beginnt mit einer großen seitenfüllenden Klappe, die nach oben zu öffnen ist. Darunter befindet sich eine schmale Tasche mit einem Tag.

Hinten habe ich einen Wasserfall, der zur Seite auf geht eingefügt. Hier habe ich zuerst die Verschlusslasche auf die Seite aufgeklebt und dann die einzelnen Klappen hinzugefügt. An der Lasche ist ein Magnet angebracht.

Seite 3

Hier findet man zuerst eine Seite mit drei Schlitzen vor, die auch mit drei Tags bestückt ist. Bei dieser Seite nimmt man sich das Papier und schneidet die Schlitze rein (ich habe sie auf der Rückseite angezeichnet und mit dem Cutter rausgeschnitten. Sie sind so 2-3 mm breit) und dann wird nur an den Außenkanten Klebeband angebracht, um die Konstruktion anzukleben, denn sonst funktionieren die Schlitze nicht.

Die gelbe Seite habe ich weiterhin mit einer versteckten Seite ausgestattet. Zuoberst sind vier Klappen – oben, unten, rechts und links und diese sind auf einer seitenfüllenden Klappe angebracht, die zur Seite aufgeklappt werden kann und mit einem Magnet verschlossen gehalten wird. Hier habe ich zuerst die Verschlusslaschen auf der Grundseite angebracht, deswegen sieht es so aus, als ob nur die oberen vier Klappen zur Seite gehören. Auch diese Laschen haben Magnete.

Seite 4

Bei grün gibt es zuerst eine Taschenkombination. Hier habe ich eine große Tasche aufgeklebt und darauf eine kleinere schmale Tasche. Dazu habe ich jeweils einen passenden Tag zugeschnitten.

Außerdem habe ich hier eine weitere Karte aus meinem Bestand benutzt. Diesmal eine Leporello Karte. An dieser habe ich einfach einen Bandverschluss angebracht und dann die Karte auf die Seite aufgeklebt. Dabei habe ich nicht bedacht, dass die Karte an der linken Seite noch offen ist und etwas aufklappen kann, aber es geht.

Seite 5

Auf der blauen Seite gibt es vorn in der unteren rechten Ecke eine kleine Karte, die ich mit schmalem Klebeband unten und rechts befestigt habe. So kann noch ein großer Tag dahinter gesteckt werden.

Hinten habe ich einen Wasserfall mit vier Klappen angebracht. Dieser wird mit einer Lasche und Magneten unten gehalten.

Seite 6

Die letzte Seite beginnt mit einer großen Tasche. Das war tatsächlich mal die Seitenwand eines Kartons für Damenhygieneartikel und ich fands schön und habs aufgehoben. 😀 Eignet sich perfekt als Tasche, in der sich ein Tag befindet.

Ganz hinten habe ich ein großes 30 x 30 Blatt zurecht geschnitten und gefalzt. Diese Seite kann man einmal nach links und dann noch ein weiteres Mal nach unten aufklappen. Hier habe ich aus dem Stück, was rechts unten von dem Papier fehlt, die Taschen und den Streifen zugeschnitten und Tags hinzugefügt. Später habe ich nachträglich noch Magneten angebracht, damit die Seite nicht von allein aufklappt.

Deko

Das Thema war wie gesagt Regenbogen und ein bisschen Winnie Pooh. Da ich nicht das ganze Album mit Poohbär zukleistern wollte, da die Stanzteile und Papiere, die ich dazu hatte nur im gelb – orange – rot Farbspektrum lagen, habe ich meine Kiste mit Stanzteilen durchwühlt und noch ein paar Blumen und Dinge, die in den Himmel gehören, ausgesucht. Außerdem durften Glitzersteine nicht fehlen! Beim Einband und vor allem beim Cover habe ich mich ausgetobt. Im Innenbereich habe ich mich mehr zurück gehalten, da die Freundin, für die das Album ist, wie erwähnt einen Bastelgutschein dazu bekam und selber auch bastelt und ich wollte da noch etwas Gestaltungsraum lassen. Mehr kann man immer noch ankleben. 😀

COver mit Winnie Pooh Motiven, vielen Glitzersteinen und andern Stanzteilen

Video

Ich habe auch wieder ein Video gemacht, in dem ich das ganze Album einmal durchblättere. Viel Spaß beim Anschauen.

Scrapbooks basteln macht mir echt großen Spaß. Ich überlege immer schon welches das nächste sein könnte. =) Wenn du noch weitere Inspiration zu Geschenken für werdende Eltern suchst, schau gern hier vorbei, da verlinke ich dir mal die Babybeiträge, die wir schon haben.

Eri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*