Bullet Journal Set Up 2020

Es ist wieder so weit, ein neues Jahr hat begonnen. Das heißt es gibt auch ein neues Bullet Journal für mich und ich zeige dir hier den Aufbau. Wir hoffen du bist gut und gesund(!) ins neue Jahr gestartet.

Ich bin mal weg von Leuchtturm und habe mir dieses Mal eins von EMF gekauft, weil ich den Einband so schön finde. Die Seiten dieses Bullet Journals sind nummeriert, sehr weiß und dicker als die vom Leuchtturm. Das Papier ist generell etwas anders und das Notizbuch auf jeden Fall schwerer. Ich habe wieder punktkarierte Seiten gewählt, allerdings ist dieses Punkteraster anders als das vom Leuchtturm. Die Punkte haben nur einen Abstand von 4mm. Ich dachte erst, ach das wird doch keinen großen Unterschied machen. Ich merke es etwas beim Schreiben, aber das geht. Ich habe dies aber beim Malen meiner Tabellen und Kästchen nicht beachtet und somit teilweise ziemlich viel Platz verschenkt oder Spalten und Zeilen gemalt, die ich gar nicht brauche. Aber es gibt Schlimmeres. Es hat ein Gummiband und eine Stifteschlaufe. Taschen hat es keine, weswegen ich selbst vorn und hinten welche reingebastelt habe. Es gibt auf der ersten Seite ein Kästchen für Name und Adresse. Darauf folgen eine leere Seite und eine Seite für den Key, vier Seiten für den Index und vier für den Future Log. Das habe ich nicht ganz so gelassen, aber das wirst du gleich sehen. Es gibt ein Lesebändchen. Ich denke das waren die grundlegenden Infos zum Buch.

Ich habe mich einen Tag hingesetzt und die Einbandinnenseiten gestaltet und dafür wieder hübsche Bilder aus Zeitschriften genommen. Vorn habe ich mich etwas an das Thema vom Einband – Pflanzen – gehalten und sehr viel Naturbilder gewählt. Die hinteren Einbandseiten habe ich eher meinen Leidenschaften – Kreativität, Fotografie, basteln, analoge Post,… – gewidmet. Die ganz letzte Seite wird ein kleines Klebezettel-Lager. Das hat sich bewährt, deswegen behalte ich das bei.

Die Key-Seite wird umfunktioniert zu meiner Einkaufszettel Seite. Wenn ich irgendwas brauche kommt das einfach hier hin, egal ob es sich um Lebensmittel, Drogerie oder andere Dinge wie „neue Jacke kaufen“ handelt. Von den Indexseiten behalte ich zwei bei und auf den anderen zwei habe ich mich auch kreativ ausgetobt mit Papier. Im Index habe ich diese Seiten „hello 2020“ genannt.

Die vier Seiten Future Log, habe ich aber so genutzt, da ich das im letzten Jahr gut nutzen konnte. Es ist genug Platz, falls mal ein paar mehr Termine anstehen, aber auch nicht zu viel verschwendeter Platz. Ich notiere mir auch den Urlaub von ausgewählten Freunden und von meinen Eltern, damit ich das einfach auf dem Schirm habe.

Darauf folgt meine 2020 Ziele Doppelseite. Ich hab 2020 in die Mitte geschrieben und ringsherum ein paar Sprüche und kleine Symbole geklebt und Ziele aufgeschrieben. Die Seite ist ziemlich voll geworden, das sind aber vorrangig Ideen bzw. Dinge, die ich gern umsetzen würde. Wenn es nicht alles so klappt, ist das aber auch kein Drama. Ich fand es einfach schön, das so aufzuschreiben (vor allem so Dinge wie Selbstliebe, geduldig mit mir sein,…) bzw. zu gestalten.

Im vorderen Teil geht’s dann einfach weiter mit der Januar Monatsübersicht.

Meine Listen hatte ich letztes Jahr im hinteren Teil des Bullet Journal. Das fand ich gar nicht so schlecht, deswegen habe ich das jetzt einfach erneut so gemacht. Folgende Listen haben es diesmal in mein Bullet Journal geschafft:

Meine Geschenkideen Liste – hier sammle ich alles Mögliche an Ideen, die ich allgemein habe und vor allem für Freunde. So konnte ich schon einigen eine große Freude machen, da ich aufmerksam zugehört und mir die Dinge notiert habe. Ich verschenke sehr gern und bekomme natürlich auch gern Geschenke. Wenn ich aber mal so gar keine Idee habe, schenke ich meist lieber gar nichts, als dann auf gut Glück irgendwas zu schenken.

Meine Wunschliste und Liste der Geburtstagskarten – ich gebe zu meine Wunschliste ist mitunter recht lang und beinhaltet von Kleinigkeiten bis zu größeren Investitionen so einiges. Deswegen notiere ich das hier. Ich persönlich finde, ich bin leicht zu beschenken, wie das die anderen sehen ist unterschiedlich =D. Diese Wunschliste führe ich tatsächlich nicht nur, damit ich Freunden und Familie sagen kann, was ich gern hätte, sondern auch für mich.

Ich habe mir das ambitionierte Ziel gesetzt möglichst viele Geburtstagskarten dieses Jahr selbst zu basteln. Es gibt auch die Option, welche zu kaufen oder bereits vorhandene zu nutzen. Ich habe es 2019 nicht geschafft allen eine Karte zu schicken, mal sehen wie das dieses Jahr wird.

Bücherlisten – eine klassische Buchempfehlungsseite (books to read) und einen Reading Log habe ich auch integriert.

Leihliste und Tracker – meine Verliehen-Geliehen-Schulden-Liste war im letzten Jahr eine große Hilfe und deswegen durfte sie wieder einziehen.

Meinen Menstruationstracker habe ich etwas sporadisch ausgefüllt. Ich habe ihn jetzt um einen Migränetracker ergänzt und hoffe, dass ich das Ganze etwas gewissenhafter ausfülle. Hier ist mir das neue Punkterastermaß zum Verhängnis geworden… Aber ich lasse es jetzt einfach so.

Nähliste und About me-Seite – auf meiner Nähliste sammle ich Nähideen, die ich gern umsetzen würde. Meine Idee war auch hier die Stoffe zu notieren, die ich für das jeweilige Nähprojekt aus meinem Stofffundus verwenden will.

Auf die About Me Seite kommen solche Infos wie mein Ergebnis des Myer Briggs Tests, Sternzeichenkram und aber auch wichtige Dinge wie die Ablaufdaten meiner Dokumente (Ausweis, Reisepass,…).

Ich möchte noch eine Nachhaltigkeitsseite erstellen auf der ich sammle was ich schon tue (Bambuszahnbürste, immer einen Beutel dabei haben, feste Duschseife,…) und was ich noch austauschen/ausprobieren/angehen will.

Was benutzt du für einen Kalender? Hast du schon mal Bullet Journal aussortiert?

Falls du nur Bahnhof verstehst hier mein erster Bullet Journal Beitrag, in dem ich ein paar Begriffe erkläre. Hier findest du alle weiteren Beiträge zum Thema Bullet Journal.

Auf ein schönes und kreatives Jahr 2020.

Eri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*