Sailor Moon DIY – Moon Stick

Ich habe dir schon von meiner Mottogeburtstagsparty erzählt. Meine beste Freundin wollte als Sailor Moon kommen, ist aber leider krank geworden. Ich hatte als Überraschung aber schon vorher angefangen, an einem Moon Stick für sie zu arbeiten. Deswegen habe ich den trotzdem fertig gestellt und ihr dann einfach zu Weihnachten geschenkt.

Das ist das gute Stück: 

 

 


Sogar meine Mutter hat erkannt, dass es etwas von Sailor Moon ist. 😀 und nun zeig ich dir wie ich das gemacht habe.

Du brauchst:

  • Modelliermasse (lufttrocknend)
  • etwas Wasser
  • Holzstab (bekommt man im Baumarkt; meiner hat einen Durchmesser von 0,7cm)
  • Säge (danke Fridolin!)
  • Farbe (gelb, rosa, rot; ich habe Acrylfarbe genutzt)
  • Glitzersteine
  • Nagellack oder Überlack
  • Kleber
  • Grauer Stift
  • Große „Glitzersteine“ für den Diamanten

Zuallererst habe ich den Stab auf die richtige Länge gebracht. Ich empfand ca. 20 cm als eine gute und handliche Länge. Hier noch einmal vielen Dank an Fridolin für das Besorgen und Leihen einer dafür geeigneten Säge! Du kannst auch zum Zuschnitt im Baumarkt gehen. Das hatte ich nur leider vergessen, deswegen habe ich es selbst zugesägt.

Dann hab ich, nachdem ich mir ein geeignetes Bild ausgesucht hatte, die noch fehlenden Teile des Stabes aus lufttrocknender Modelliermasse geformt – den Halbmond, das Teil wo die Steine drauf sind und den Gnubbel unten. Wenn du Wasser benutzt, kannst du teilweise Teile damit zusammenfügen und die Oberfläche etwas glätten. Auf meiner Modelliermasse steht leider nicht drauf wie lange sie trocknen muss. Im Internet waren unterschiedliche Angaben zu finden – ich habe dann nach 2 Tagen beschlossen, dass es jetzt trocken ist.

Dann habe ich alles angemalt. Ursprünglich wollte ich gold statt gelb nehmen. Das hat aus verschiedenen Gründen nicht geklappt (Farbe eingetrocknet, Sprühkopf abhandengekommen,… -.-) aaaber das Original ist ja schon eher gelb als gold, also war es vielleicht ganz gut so, dass es nicht hat sollen sein. Da die Modelliermasse grau ist, braucht man einige Schichten Farbe. Vielleicht hätte es geholfen, wenn man weiß grundiert hätte, das ist mir aber erst später eingefallen. Das Rosa für den Stab habe ich einmal großzügig angemischt und dann fleißig angestrichen. Man will ja nicht noch mal mischen müssen, da die Wahrscheinlichkeit, dass man noch mal genau den gleichen Ton trifft, sehr gering ist. Das lässt man dann natürlich alles gut trocknen.

Ich habe mich dann entschieden über die gelben Teile noch mit gelbem Glitzernagellack, der goldene Glitzerpartikel hat, zu gehen. Den hatte ich hier rumstehen und auf den Nägeln gefällt er mir so gar nicht, sodass er zum Basteln umfunktioniert wird. Ich finde das war eine gute Entscheidung. Das gab dem Ganzen noch etwas extra Glitzer und der Lack schützt natürlich auch die Farbe, die ja nicht wasserfest ist. Den Rest habe ich aber nicht überlackiert, da sich das Rosa veränderte, als ich eine Stelle mit durchsichtigem Nagellack bearbeitete.

Dann habe ich alle Teile mit Heißkleber zusammen geklebt. Es sei gesagt, dass der Stab meine Zugreise nach Hause nicht heil überstand. Aber ich musste nur den Mond wieder an den Stab kleben, was nicht schlimm war. Vielleicht wäre hier eine Art Alleskleber besser gewesen. Mit ausreichend Heißkleber hält es aber auch. =) Für den Kristall habe ich einfach zwei „Halbkugeln“ zusammengeklebt und das dann am Mond mit Kleber befestigt. Hier habe ich die Klebestelle auch mit etwas Nagellack angepinselt.

Dann fehlten nur noch die kleinen Details. Ich habe zum Glück Glitzersteine in sehr vielen Farben vorrätig, sodass das kein Problem war und ich die hier einfach aufgeklebt habe (meine sind selbstklebend – sehr praktisch). Auf dem Stab ist noch ein Stern, den ich einfach mit einem grauen Fineliner aufgemalt habe. Das war auch die Stelle, die ich mit dem durchsichtigen Nagellack lackiert hatte und dann beschloss, dass ich das nicht am ganzen Stab machen möchte.

Tadaaa fertig ist der Moon Stick (Zauberstab darf man ja vermutlich nicht sagen). Es gibt ja zahlreiche verschiedene Stäbe und diverse andere Gegenstände, da ist also noch Potential für noch mehr Sailor Moon DIYs 😀 [Na Uli? Noch Wünsche? :P] Ich finde er ist ganz hübsch geworden und man erkennt auf jeden Fall was es sein soll. Vielleicht ist das ja auch etwas für Fasching für den ein oder anderen. =)

Verkleidest du dich gern? Feierst du vielleicht sogar Fassching oder Karneval?

Im Rahmen meiner Mottogeburtstagsparty sind einige Kostüme entstanden. Mein Belle-Kostüm findest du hier, Helens Peter Pan Kostüm hier und Fridolins Qui-Gon-Jinn-Kostüm hier. Vielleicht ist da ja etwas für dich dabei. 🙂

Eri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*